Baugenehmigung

Die Baugenehmigung ist ein schriftlicher Genehmigungsbescheid der zuständigen Behörde, dass dem Bauvorhaben keine öffentlich-rechtlichen Vorschriften entgegenstehen. Mit der Baugenehmigung kann die zuständige Genehmigungsbehörde auch Nebenbestimmungen festhalten. In einer solchen Nebenbestimmung kann z.B. die Schnurgerüstabnahme durch die zuständige Behörde festgesetzt werden.

Nach Bayerischer Bauordnung (BayBO), Art. 69 Geltungsdauer der Baugenehmigung gilt Folgendes: Sind keine anderen Fristen bestimmt, so erlischt die Baugenehmigung, wenn innerhalb von vier Jahren nach ihrer Erteilung mit der Ausführung des Bauvorhabens nicht begonnen oder die Bauausführung vier Jahre unterbrochen worden ist. Die Frist kann auf schriftlichen Antrag jeweils bis zu zwei Jahre verlängert werden.

Je nach Landesbauordnung (LBO) können andere Geltungsdauern der Baugenehmigung festgesetzt sein – dies muss beachtet werden.

Scroll to Top