Baugrundgutachten

Wer ein Haus bauen möchte sollte unbedingt die Kosten für ein Baugrundgutachten einplanen. Das Baugrundgutachten gibt Auskunft darüber, wie die Beschaffenheit des vorliegenden Baugrunds ist. Je nach Beschaffenheit des anzutreffenden Bodens können die Bauweise und die Kosten für den Hausbau variieren. Die nachfolgend genannten allgemeinen Kennwerte spielen eine ausschlaggebende Rolle bei der Bewertung des Baugrunds: Konsistenz und Lagerung des Bodens, Frostempfindlichkeit, Fließempfindlichkeit, Tragfähigkeit, Durchlässigkeit, Bodenklasse.

Um die genannten Erkenntnisse des Baugrunds ermitteln zu können gibt es unterschiedliche Verfahren. In der Regel werden Kleinrammbohrungen bis in eine Tiefe von ca. 2,50m (bei einem Einfamilienhaus mit Bodenplatte) durchgeführt. Hierbei ist es wichtig, dass die finale Position des Hauses auf dem Baugrundstück festgelegt wurde. Im Bereich der zukünftigen Hausecken sollten nämlich die Bohrungen angesetzt werden.

Scroll to Top