Holzfaserdämmplatte

Holzfaserdämmplatten, auch als Holzweichfaserplatten bezeichnet, werden vor allem aus den Resthölzern hergestellt, welche in einem Sägewerk anfallen. Zur Herstellung von Holzfaserdämmplatten gibt es verschiedene Verfahren, z.B. das Nassverfahren und das Trockenverfahren. Aufgrund der hohen Festigkeit und der robusten Oberfläche werden Holzfaserdämmplatten häufig als Putzträger bei Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) verwendet. Der Einsatz von Holzfaserdämmplatten schlägt sich positiv auf die Ökobilanz des Hauses nieder.

Scroll to Top