Wärmedämmverbundsystem (WDVS)

Ein Wärmedämmverbundsystem wird zur Fassadendämmung bei Neubauten aber häufig auch bei der Sanierung von Bestandsgebäuden verwendet. Hierbei wird der Dämmstoff an der Außenwand befestigt und durch spezielle Putzaufbauten vor äußeren Einwirkungen geschützt. Für ein Wärmedämmverbundsystem werden häufig Hartschaumplatten (EPS oder XPS), Mineralfaserplatten und Holzfaserplatten verwendet.

Scroll to Top